Outdoor-Wochenende 2015 – Rückblick & Bilder

Ahnungslos reingehen – MITMACHEN – und anders rausgehen“ haben wir beim Outdoorwochenende mal ausprobiert und es ist uns gut gelungen. Am Anfang waren wir ahnungslos: wie des Wochenende wird, wie die Leute so sind, wie das Klettern so geht… Dann haben wir uns drauf eingelassen, es versucht, sind Ameisen begegnet, haben Gipfel erklommen, manchmal auch erkämpft, haben die Schöpfung genossen und über den Schöpfer nachgedacht. Es wurde viel geklettert, geschwitzt, gebetet und gelacht. Das hat uns verändert und so gehen wir entspannt, müde (denn um 5 Uhr auf einem Berg eine Gipfelmesse zu feiern für die meisten doch eher ungewöhnlich ist), glücklich (denn wir sind alle gesund auf die Gipfel und auch wieder runter gekommen) und dankbar (denn wir konnten Gott als Gärtner entdecken, der sich um uns liebevoll kümmert) – eben anders – aus diesem Wochenende wieder raus.

Artikel auf der Seite des Bistum Dresden-Meißen